Aktion „Toter Winkel“ an der Ludgerischule
10154
post-template,post-template-elementor_header_footer,single,single-post,postid-10154,single-format-standard,bridge-core-3.0.2,mec-theme-bridge,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.6.6,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode_disabled_responsive_button_padding_change,qode-theme-ver-28.8,qode-theme-bridge,transparent_content,disabled_footer_bottom,elementor-default,elementor-template-full-width,elementor-kit-9,elementor-page elementor-page-10154

Aktion "Toter Winkel" an der Ludgerischule

Am 8.12.2023 parkte ein großer LKW der „Fahrerschmiede“ auf dem Schulhof der Ludgerischule. Alle Dritt- und Viertklässler waren sehr gespannt.

Ihnen wurde erklärt, wie man erkennt, ob ein LKW-Fahrer einen gesehen hat, wenn man die Straße überqueren will und welches Zeichen man machen kann, wenn der LKW-Fahrer hupen soll.

Außerdem wurde festgestellt, dass sich eine ganze Klasse direkt vor oder direkt neben einem LKW „verstecken“ kann, ohne vom Fahrer gesehen zu werden. Das ist der „Tote Winkel“! Der sicherste Platz ist hinter dem LKW!

Zum Schluss durften alle Kinder noch einmal auf dem Fahrerplatz sitzen und stellten fest, dass man von dort aus nicht alles sehen kann! Besser kann der „Tote Winkel“ nicht erklärt werden!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner